Bengel_Logo2.png
  • Caro

Erster Umzug – Was muss ich beachten?

Irgendwann ist der Zeitpunkt gekommen, an dem man von zu Hause ausziehen möchte. Bei einigen kommt dieser Gedanke früher, bei anderen später. Doch was muss man alles beachten, wenn der Entschluss steht?


Erstmal zu meiner Geschichte: Ich (w, 21) habe beschlossen, auf eigenen Beinen stehen zu wollen. Ich habe zwei Katzen und bin gerade dabei, meine Ausbildung als Medienkauffrau zu machen. Ich wollte unbedingt die Erfahrung sammeln, einmal in einer WG zu leben. Wenn ihr wissen wollt, auf was ich alles achten muss oder wenn ihr auch vorhabt, demnächst umzuziehen, dann wird euch diese Checkliste bestimmt interessieren:


1) Planung

- Was passt besser zu euch? WG oder doch lieber eine eigene Wohnung? Was ist euer Budget?


- Rechnet euch aus, für was ihr wie viel Geld monatlich ausgebt (Handyrechnung, Fitnessstudio, Beautyprodukte, …). Wie hoch darf die Miete sein, damit ihr unbeschwert leben könnt? Denkt dabei auch unbedingt an den Einkauf von Lebensmitteln.


- Wollt ihr eure jetzigen Möbel mitnehmen oder neue holen? Es gibt auch schöne gebrauchte Möbel, die sehr neuwertig sind (z.B. bei Quoka, in Second-Hand Läden, …).


- Mit der App „home planner“ könnt ihr, wenn ihr vorhabt eure Möbel bei Ikea zu holen, schon einmal euer Zimmer vorplanen. Mit der kostenlosen Version könnt ihr die meisten Möbel schon einmal einplanen und könnt Schlafzimmer, Wohnzimmer oder auch die Küche vorplanen.


- Ansonsten sind To Do - Listen sehr hilfreich, um den Überblick nicht zu verlieren.


- Was macht ihr mit den alten Möbeln? (verschenken, verkaufen oder anderweitig weg damit?)


- Wie wollt ihr umziehen? Braucht ihr eine Umzugsfirma oder habt ihr Bekannte oder Freunde, die helfen könnten?


- In einer WG sind schon einige Dinge vorhanden, um die man sich nicht mehr kümmern muss: Internet-Anschluss, Strom- und Gasanbieter, Küchenmöbel und -geschirr, GEZ-Gebühren…


- Habt ihr genug Umzugskartons?


- Adressänderung:


1) Grundlagen: Ummelden beim Bürgeramt (spätestens zwei Wochen nach dem Wohnungswechsel), Arbeitgeber informieren


2) Bei Finanzinstituten: Bei der Bank sowie Kredit- und Kreditkartenunternehmen ändern, Finanzielle Unterstützungsstellen (BAföG, Kindergeld, …)


3) Bei Versicherungen


4) Mitgliedschaften (z.B. Fitnessstudio)


5) Online-Services (z.B. Amazon, Netflix, Lieferdienste, Abonnements, PayPal, …)


- Und nun? PACKEN!

2) Der Umzug

- Transport von Möbeln und Kartons


- Klingelschild


- Möbel zusammenbauen, streichen und Zimmer einrichten

3) Nach dem Umzug

- Einweihungsparty planen

  • facebook_blau
  • instagram_blau
  • spotify_blau

[B]ENGEL

leute. lifestyle. leben.

[B]ENGEL.BLOG ist ein Produkt der DiesbachMedien GmbH in Weinheim.

Impressum     Datenschutz     Mediadaten