Bengel_Logo2.png
  • Ann-Kathrin

Rauf zum Belzenickel!

Dass der 6. Dezember ganz im Zeichen des Nikolaus steht, das weiß jedes Kind. Dass es in Birkenauer Ortsteil Hornbach eine ganz eigene lieb gewonnene Tradition am Nikolaustag gibt, die an ein Märchenbuch erinnert, das wissen bisher nur die Hornbacher Kinder. Die Wanderung zum Hornbacher Belzenickel lohnt sich aber für Groß und Klein - ganz egal, wie alt man ist.

Der Nikolaustag startet traditionell damit, die mit Süßigkeiten und Kleinigkeiten gefüllten Stiefel ins Haus zu holen. In Hornbach heißt es am 6. Dezember aber auch: Stiefel anziehen und raus vor die Tür: Denn schließlich steht die Wanderung in den Hornbacher Wald an - und das bereits seit 101 Jahren ...


Sie heißen Grasmück, Wurzelsepp oder Klabautermann, die Zwerge des Belzenickels, einer sagenhaften Gestalt mit rotem Umhang und langen Bart, die sich jedes Jahr den Hornbacher Besuchern am Krähberg zeigt. Am Freitag, 6. Dezember, geht es für die großen und kleinen Besucher wieder rauf zum Steinhäusel, einer Felsengruppe mitten im Hornbacher Wald, in dem der Belzenickel der Überlieferung nach lebt.

Die Wanderung über die sogenannte „Himmelsleiter“, ein Steilanstieg, ist das eine, das Programm oben am Steinhäusel ist das andere, was den Nikolausabend in Hornbach so märchenhaft macht. Denn oben angekommen zeigt sich dem Besucher ein Bild wie es nicht schöner in einem Märchenbuch gezeichnet sein könnte. Zwischen Lichterketten und Laternen und unter großen Tannenzweigen sitzen die Zwerge und warten gemeinsam mit den Besuchern, bis sich der Belzenickel endlich zeigt. Am märchenhaften Schauplatz angekommen, können die Besucher wieder ein buntes Programm erwarten, bei dem nicht nur Kinder Gedichte vortragen und Weihnachtslieder singen, sondern auch der Posaunenchor Birkenau/Fürth spielen wird. Übrigens: der Belzenickel soll in diesem Jahr seinen 1471. Geburtstag feiern ...


Treffpunkt ist am Freitag, 6. Dezember, am Feuerwehrgerätehaus Hornbach ab 16.30 Uhr mit weihnachtlichen Klängen und heißen Getränken. Um 17 Uhr werden die Teilnehmer begrüßt, ab circa 17.15 Uhr geht es dann rauf zum Steinhäusel. Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung gehören ebenso zur Grundausstattung wie eine Taschenlampe. Der Anstieg ist nicht für Kinderwagen geeignet. Autofahrer werden gebeten, die Parkplätze an der Mehrzweckhalle zu nutzen. Die Fahrt über Waldwege des Krähbergs ist untersagt. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

Weitere Informationen gibt es über die E-Mail-Adresse sigurd.heiss@hornbacher-steinhaeusel.de oder montags bis freitags zwischen 8.30 und 12.30 Uhr telefonisch unter der Rufnummer 06201/3909899 sowie unter www.Hornbacher-Steinhaeusel.de

  • facebook_blau
  • instagram_blau
  • spotify_blau

[B]ENGEL

leute. lifestyle. leben.

[B]ENGEL.BLOG ist ein Produkt der DiesbachMedien GmbH in Weinheim.

Impressum     Datenschutz     Mediadaten