Bengel_Logo2.png
  • Sophie

Sonntags-Serien

Es ist Sonntag, man ist faul und hat eigentlich was zu tun, drückt sich aber davor. Man liegt alleine oder mit dem Partner rum und denkt sich: „Hach, so ne Runde Netflix wär jetzt was, aber was soll ich nur schauen?“


Keine Sorge, hier kommen 5 Tipps für Serien, die ihr gemütlich sonntags schauen könnt.


Skylines

Frankfurt: Der Hip-Hop-Produzent Jinn erhält vom Label Skylines Records, das vom Rapper Kalifa geführt wird, das Angebot seines Lebens. Doch als Kalifas Bruder aus dem Exil zurückkehrt, prallen die Welten der Musik und des organisierten Verbrechens aufeinander.

Skylines kommt leider nur mit einer Staffel und 6 Episoden. Auch mit einem Grimme Preis ist die Serie nun ausgestattet. P.S.: Gute Musik gibt’s bei der Serie auch auf die Ohren.



You – Du wirst mich lieben

Der Buchhändler Joe bedient sich der modernen Technik, um die ambitionierte Autorin Beck dazu zu bringen, sich in ihn zu verlieben. Er wird jedoch immer besessener von ihr und schreckt vor nichts zurück, um seine Angebetete für sich zu gewinnen.

Ich will nichts vorwegnehmen, aber diese Serie ist nichts für schwache Nerven oder Menschen, die kein Blut und keine Gewalt sehen können. Auch Staffel 2 überzeugt.



Liebe macht blind

Mein erster Gedanke zu dieser Serie war „Sowas kommt nur von den Amis und wann wird RTL dieses Format nach Deutschland bringen?“

Ein radikales Konzept: In der Sendung machen sich Singles einen Heiratsantrag, ohne sich vorher jemals gesehen zu haben. Die Singles treffen sich in einzelnen Kabinen und unterhalten sich miteinander und sollen anhand des Gesprächs rausfinden, ob sie zusammenpassen. Erst wenn sie sich verloben, begegnen sie einander zum ersten Mal. Danach beginnt die Kennenlernphase und der Weg zum Traualtar.



Riverdale

Archie und seine Clique müssen nicht nur Sex, Liebe, Schule und Familie meistern, sondern werden in Riverdale ganz nebenbei auch noch in ein dunkles Geheimnis verwickelt.

In den mittlerweile 4 Staffeln passiert so viel, dass ich nicht mal alles von Staffel 1 noch weiß. Aber: spannend wird es immer! Manchmal auch ein bisschen düster.


Fuller House

Die Fortsetzung der US-Sitcom „Full House“. Wie schon die Originalserie spielt auch Fuller House im kalifornischen San Francisco. Die seit Kurzem verwitwete Tierärztin D.J. Tanner-Fuller zieht gemeinsam mit ihren drei Kindern zurück in das Haus in San Francisco, in dem sie ihre Kindheit verbracht hat. Ihre Schwester Stephanie und ihre langjährige Freundin Kimmy ziehen ebenfalls ein. Die drei Frauen unterstützen sich gegenseitig bei der Kindererziehung und im Alltag – eben so, wie es damals ihr Vater Danny Tanner, dessen bester Freund Joey und ihr Onkel Jesse in „Full House“ auch gemacht haben. Das Chaos lässt in dem bunt gemischten Haushalt nicht lange auf sich warten. Auch alte Bekannte lassen sich in der Fortsetzung blicken. Insgesamt gibt es 5 Staffeln.



  • facebook_blau
  • instagram_blau
  • spotify_blau

[B]ENGEL

leute. lifestyle. leben.

[B]ENGEL.BLOG ist ein Produkt der DiesbachMedien GmbH in Weinheim.

Impressum     Datenschutz     Mediadaten