Bengel_Logo2.png
  • Gast

Vier Toppings für euer Porridge

Das tägliche Müsli oder das Nutella-Brötchen wird auf Dauer langweilig? Oder ihr wollt die wichtigste Mahlzeit am Tag einfach mal ein bisschen aufpeppen? Dann möchten wir euch jemanden vorstellen: Früher wurde er als unspektakulärer „Haferbrei“ von vielen nicht beachtet, heute ist er als „Porridge“ besonders beliebt. Mit diesem leckeren Rezept startet ihr super lecker (und dazu noch super gesund) in den Tag.


Grundrezept für eine Portion:


40 gr Haferflocken feinblatt

150 ml Milch (Kuhmilch oder eine vegane Alternative. Für die kalorien-spar-Variante kann auch Wasser benutzt werden, mit Milch schmeckt es aber besser)

1 Messerspitze Zimt

1 Teelöffel Honig


Alles zusammen in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen lassen, damit die Haferflocken aufquellen. Wenn eine cremige, nicht mehr flüssige Konsistenz entstanden ist, den Topf von der Herdplatte nehmen und noch kurz stehen lassen, damit der Brei nachziehen kann. Derweil könnt ihr das Topping vorbereiten.


Das Topping könnt ihr ganz nach euren Vorlieben (und nach dem, was euer Kühlschrank so hergibt) gestallten. Wir stellen euch hier vier Varianten vor:


Apfel-Zimt-Porridge


Eine der einfachsten und schnellsten Varianten (aber trotzdem eine der leckersten!). Einfach einen Apfel klein schneiden, über das Porridge geben und je nach Bedarf noch ein wenig Zimt und Honig darüber streuen. Wer mag, kann die Apfelstücke auch schon direkt vor dem Kochen mit in den Topf geben, dann wird der Apfel mitgekocht und dadurch schön weich. Falls euch das noch „zu gesund“ 😉 ist, passt hierzu perfekt Karamellcreme / -aufstrich, den ihr über das noch warme Porridge geben könnt, damit es schmilzt.


Herbstliches Birnen-Walnuss-Porridge


Besonders an kalten Herbstmorgen lieben wir diese warme, herbstliche Variante! Hierfür einfach eine Birne kleinschneiden und auf das Porridge geben. Dazu ein paar Walnüsse (selbst gesammelte und geknackte schmecken uns am besten) darüber streuen. Mit ein wenig Ahornsirup on top ist dieses Rezept perfekt für den Start in einen kühlen Herbsttag.


Bananen-Schoko-Porridge


Für alle Schoko-Liebhaber unter euch ein Muss: Schokolade in kleine Stückchen brechen (je nach Vorliebe dunkle oder Vollmilchschokolade) und schnell auf das noch warme Porridge geben, damit es schmilzt. Darauf dann die Banane schnippeln und genießen.


Sommerliches Beeren-Porridge


Unser Favorit für den Sommer! Ganz nach dem Motto „Was der Garten so hergibt“ (Im Winter dürfen es natürlich auch Tiefkühlbeeren aus dem Supermarkt sein). Das heißt Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Johannisbeeren, … alles darf aufs Porridge! Aufpeppen könnt ihr es mit Kokosflocken, Chia- oder Leinsamen.


Besonders im Sommer superlecker: Beeren-Porridge.


Zu wenig Zeit? „Over Night Oats“!


Falls ihr morgens keine Zeit habt oder kleine Morgenmuffel seid, könnt ihr euer Porridge auch als „Over Night Oats“ vorbereiten. Dazu einfach die Zutaten des Grundrezepts (einzige Änderung: weniger Milch benutzen, je nach dem wie lange ihr es ziehen lasst circa 100 bis 120 ml Milch) in ein verschließbares Gefäß geben (z.B. ein altes Einmachglas) und über Nacht in den Kühlschrank stellen.


Am nächsten Morgen dann nur noch euer gewünschtes Topping dazu geben und voilà: fertig ist euer Frühstück! Einziger Nachteil der Over Night-Variante: das Porridge wird nicht ganz so cremig wie wenn es gekocht wird.

  • facebook_blau
  • instagram_blau
  • spotify_blau

[B]ENGEL

leute. lifestyle. leben.

[B]ENGEL.BLOG ist ein Produkt der DiesbachMedien GmbH in Weinheim.

Impressum     Datenschutz     Mediadaten